Sonntag, 28. Juli 2013

Für eine muslimische Konsumethik || For a Muslim ethics of consumption

- 20. Ramadan -

Ich bin kürzlich auf einen Vortrag auf der französischen Webseite Oumma.tv aufmerksam gemacht worden. Der Vortrag behandelt ein wichtiges Thema, dem leider von vielen Muslimen oft nicht viel Beachtung geschenkt wird - ethischer Konsum. Beim Durchstöbern des Internets trifft man auf Hunderte von muslimischen Blogs, die den Bestimmungen von Hijab gewidmet sind, oder der Frage nachgehen, wie man Hijab tragen, aber dennoch repräsentabel aussehen kann ... aber wie viele Blogs sind dir bekannt, die sich mit dem Themenfeld Mode, Fair Trade und Islam beschäftigen?

I have recently been made aware of a talk on the French website Oumma.tv. It addresses a quite important topic which, unfortunately, is often overlooked by many Muslims - the issue of ethical consumption. If you browse the internet, you come across hundreds of Muslim blogs on the requirements of hijab or how to look modest yet fashionable - yet how many blogs do you know that focus on fashion, fair trade and Islam?

Wie oft stellen wir uns die Frage, woher die Produkte (sei es Essen, Kleider oder noch anderes), die wir konsumieren her kommen, wie sie produziert und gehandelt wurden und welche Auswirkungen ihre Herstellung auf andere Menschen, Tiere oder die Umwelt hatte?

How often do we actually ask ourselves where the products (be it food, clothing or yet something else) we consume come from, how they have been produced and traded and what impact their production has on other people, animals and the environment? 

Manchmal frage ich mich, ob die Masse an muslimischen Blogs zum Thema Hijab-Mode oder zum Fiqh von Hijab, und die Seltenheit von Blogs, die sich dem Mode und Fair Trade aus einer muslimischen Perspektive widmen, nicht die derzeitige Lage dieser Ummah widerspiegeln. Tun wir uns generell nicht viel zu oft auf den Schein, auf das Äußere konzentrieren und das Innere, das, was jenseits dessen, was das Auge zu vernehmen mag, übersehen?

Sometimes I ask myself whether the abundance of Muslim blogs on hijab fashion or the fiqh of hijab and the rareness of blogs focusing on fashion and fair trade from a Muslim perspective aren't a reflection of the current state of this ummah. Don't we in general way too often focus on (and obsess) about appearances and the external while tending to omit the internal and what lies beyond what the eye can see?

Der Vortrag ("Pour une éthique musulmane de la consommation") ist unter diesem Link zu finden, er ist allerdings auf Französisch. Für alle die, die kein Französisch sprechen, hier eine kurze Zusammenfassung:

The talk ("Pour une éthique musulmane de la consommation") can be accessed via this link, it is in French though. For those not fluent in French, here is a brief summary:


Konsum ist menschlich

Es soll in diesem Vortrag nicht darum gehen, ein Ideal anzupreisen, das in der Praxis unmöglich umzusetzen ist. Konsum ist etwas Natürliches, wesentlicher Teil der menschlichen Natur. Jedoch sollten wir uns fragen, wie wir konsumieren, ob die Art und Weise unseres Konsums mit der islamischen Botschaft übereinstimmt und ob sie uns hilft, die Ziele der Regeln, die Allah uns gegeben hat, zu erreichen.

Consumption is human

The objective of this presentation is by no means to propose an ideal that is impossible to realise in every day life. After all, consumption is something natural, it is an essential part of human nature. That being said, we should ask ourselves how we consume, whether our modes of consumption are in accordance with the Islamic message and whether they help us achieve the objectives of the rules given to us by Allah.

Ziele des Islams

Es gibt sieben Ziele der Botschaft des Islams (oder, auf Arabisch, Maqasid al-Shariah): den Erhalt der Religion, des Lebens, der Abstammung, des Besitzes, des Verstandes, der Ehre und der Umwelt. Jede unserer Handlungen sollte dazu beitragen, eines (oder mehrere) dieser Ziele zu erreichen. Deshalb ist der Konsum von Alkohol, zum Beispiel, verboten, weil er dem Erhalt von Religion, Leben und Verstand widerspricht.

Objectives of Islam

There are seven objectives of the message of Islam (or in Arabic, Maqasid al-Shariah): the preservation of religion, life, filiation, property, intellect, honour and the environment. Every act we do should help us preserve one (or more) of these objectives. So, for example, we are not allowed to consume alcohol because it contradicts the preservation of religion, life and intellect.

Bewusster Konsum

Während diese Gesellschaft oft dazu tendiert, Vergessen, Gleichgültigkeit und Überkonsum zu begünstigen, erinnert uns der Islam daran, uns unserer Handlungen bewusst und in Kenntnis dessen, was wir tun, zu sein und nicht zu vergessen. Das einfache Aussprechen von "Bismillah" vor dem Essen hilft uns zum Beispiel uns an Gott zu erinner und bewusst zu konsumieren. Wir sollten uns immer der Gründe und der Konsequenzen unserer Handlungen bewusst sein. Das heißt zum Beispiel, dass wir uns fragen:
- Schade ich, indem ich das hier tue, der Schöpfung, anderen Menschen oder der Umwelt?
- Wozu trage ich durch diese Handlung bei?
- Habe ich meinen Anteil dazu, diese Welt in sozialer, spiritueller oder menschlicher Hinsicht zu verbessern, geleistet?
- Oder bin ich vollkommend unwissend in Bezug darauf, wie diese Dinge, die ich konsumiere, produziert wurden und welche Auswirkungen mein Konsum auf andere hat?

Conscious consumption

While this society often tends to promote neglect, insouciance and over-consumption, Islam reminds us to be conscious of our acts, to be aware and not to forget. The very act of saying "bismillah" before you consume food, for example, helps us to remember God and to consume consciously. We should be aware of the causes and consequences of what we are doing. In particular, we should always ask ourselves 
- By doing this, do I harm the creation, do I harm other individuals or the environment?
- To what do I contribute by acting like this?
- Have I done my bit to improve this world socially, spiritually, as far as my fellow humans are concerned?
- Or am I oblivious to how these goods that I consume were produced and which effect my consumption has on others?

Viele kleine Taten

Es mag schwierig zu scheinen, eine Wirkung in großem Ausmaße zu erzielen, dennoch sollten wir nie vergessen, dass jeder von uns nicht dafür verantwortlich gehalten werden wird, was andere getan haben, sondern für unsere eigenen Handlungen. Auch viele kleine Taten können etwas bewirken. Als Muslime sollen wir Initiative zeigen und uns bemühen, Veränderung zu bewirken.

Many small acts

It may seem difficult to make an impact on a global scale, however, we should never forget that each one of us will be held responsible not for what others have done but for our own acts. Many small acts can also change something. As Muslims we are supposed to take the initiative and make an effort for change. 
Eine Auswahl von Artikeln zum Thema auf gutbetucht:


A selection of related articles on gutbetucht:

.

Kommentare:

  1. Das ist wirklich ein sehr schöner Gedanke, aber ich möchte gerne unterstreichen, dass dies kein primär muslimischer Gedanke ist. Es ist zutiefst verletzend, wenn so getan wird, als ob westliche Menschen keine Moral hätten.

    AntwortenLöschen
  2. Nö, darum geht es in dem Blogpost nicht. Der Artikel befasst sich mit der Frage, wie für ethischen Konsum aus einer islamischen Perspektive argumentiert werden kann. Davon, ob "westliche" Menschen Moral haben oder nicht, ist doch gar nicht die Rede (oder habe ich da was verpasst?!) - wäre aber auch vollkommen irrelevant in dem Kontext.

    Davon abgesehen stoße ich mich ein bisschen an der angedeuteten Dichotomie zwischen "muslimischem Gedanken" und "westlichen Menschen" - als ob die Begriffe "westlich" und "muslimisch" sich gegenseitig ausschließen würden. Es gibt 'ne Menge Menschen da draußen, die sowohl muslimisch als auch westlich sind - vergessen wir das nicht! :)

    AntwortenLöschen

Danke für eure Kommentare, aber bitte denkt dran, dass dies ein anonymer Blog ist, also falls ihr mich persönlich kennt, bitte nennt hier meinen Namen (oder andere persönliche Details) nicht!

Thank you for your comments, but please remember that this is an anonymous blog, so in case you know me please do not mention my name or any other personal details!